20.01.2021

 

Liebe Besucher*innen unserer Website, Kolleg*innen und Freund*innen der Stadtteil-Schule,

die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sind im Wechsel anwesend und im Homeoffice. Die dadurch erreichte Anzahl an Personen kann coronabedingt nicht überschritten werden. Wir möchten Euch und Sie deshalb darauf hinweisen, dass für die Geschäftsstelle Stadtteil-Schule
in der Oesterholzstraße 120 ein Betretungsverbot gilt. Dieses gilt für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen gleichermaßen.
Wichtige Anliegen bitten wir telefonisch oder per Mail mitzuteilen.
Treffen in Präsenz sind prinzipiell möglich, aber nur nach Terminvereinbarung und ggf. an einem anderen Ort.

Dazu meldet euch/melden Sie sich bitte bei der jeweiligen Person oder bei Michaela Klejnot
unter 0231 – 28 66 25-34; verwaltung@stadtteil-schule.de.
 
 
Herzlichst
Der Vorstand

 

13.01.2021: Die Herausforderungen bleiben, aber wir sind zuversichtlich…

Planung der aktuellen Angebote
 

Liebe Besucher*innen unserer Website, Kolleg*innen und Freund*innen der Stadtteil-Schule,

die Stadtteil-Schule Dortmund e.V. wünscht Ihnen und euch von Herzen ein frohes, friedvolles und vor allem gesundes neues Jahr 2021.
 
In der folgenden Übersicht sehen Sie/ seht ihr den aktuellen Status unserer Angebote. Diese Planung gilt zunächst bis zum 31.01.2021. Bei Fragen melden Sie sich gerne unter 0231 – 28 66 25 -34
 
 
Herzlichst
Der Vorstand
 

22.12.2020: Ein Jahr voller Herausforderungen neigt sich dem Ende…

Ein paar Worte zum Jahreswechsel
 

Liebe Besucher*innen unserer Website, Kolleg*innen und Freund*innen der Stadtteil-Schule,

es war kein einfaches Jahr für uns und auch das kommende wird uns allen voraussichtlich noch viel abverlangen.
Doch mit Blick auf die Impfstoffentwicklung gibt es nun mehr Grund zur Hoffnung und Zuversicht.
Unser großer Dank gilt unseren tatkräftigen und engagierten Mitarbeiter*innen. Ihnen ist zu verdanken,
dass wir als Verein positiv auf das Jahr 2021 blicken und alle den wohlverdienten Winterurlaub antreten können.
 
Mit Blick auf die Feiertage bitten wir Sie und euch die Coronaschutzverordnung zu beherzigen und somit
sich und andere keiner unnötigen Gefahr auszusetzen. Wir alle können durch unser Verhalten dazu beitragen,
dass die Normalität im kommenden Jahr zurückkehrt.
 
Der Vorstand der Stadtteil-Schule wünscht frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und das aller Wichtigste: Gesundheit.
 

07.10.2020: 2500 € für die Spielstube an der Nordmarkt-Grundschule.

Danke an das Lensing Lensing Media Hilfswerk!

Spende für Nordmarkt-Grundschule - Stadtteil-Schule Dortmund
Quelle: Ruhr-Nachrichten vom 7.10.2020
Durch Anklicken können Sie sich das Foto vergrößern und lesen.

25.11.2019: Erneute Auflage des beliebten „Adventskalender Borsigplatz“ –

24 Akteure verbreiten 2019 mit 24 Veranstaltungen besinnliche Stimmung im gesamten Quartier Borsigplatz

24 Tage, 24 interessante Orte, 24 kostenlose Aktionen und sicherlich wieder hunderte Begeisterte aller Altersklassen. – Der allseits beliebte „Adventskalender Borsigplatz“ wird auch in diesem Jahr die Vorfreude auf das Weihnachtsfest begleiten und verstärken. Denn für viele ist die Adventszeit die besinnlichste Zeit und auch schönste Zeit des Jahres.

adventkalender-borsigplatz1

So präsentierte das Quartiersmanagement Nordstadt am 25.11.2019 gemeinsam mit den beteiligten Akteuren den aktuellen Adventskalender des Quartiers Borsigplatz. Wie immer geht es darum, eine besinnliche Stimmung in der Vorweihnachtszeit mit gemütlichen Zusammenkünften, Geschichten, Schattentheater, Zauberei, Basaren und vielem mehr zu schaffen. Aber in diesem Jahr geht es bei einigen Veranstaltungen deutlich aktiver zu: Die Weihnachtsmänner tummeln sich in diesem Jahr nicht im Waschsalon, sondern gestalten eine Sauberkeitsaktion, bei der sie viele Anwohner/innen zur Mitwirkung einladen. Aktives Handeln ist auch bei der Verkehrssicherheitsaktion für Kinder und ihre Eltern gefragt, die auf angemessenes Verhalten in der dunklen Jahreszeit aufmerksam macht. Natürlich spielt am Borsigplatz „schwarzgelb“ und Stahl eine besondere Rolle. Die Gründungsgeschichte des BVB wird bei mehreren Veranstaltungen ebenso erlebbar, wie die kindgerecht vermittelte Industriegeschichte im Hoesch-Museum. Des Weiteren gibt es mit der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens im Hoeschmuseum, gespielt von Carsten Bülow, und dem Schattentheater „Der Wolf und die sieben Geißlein“ im St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e. V, dargeboten vom  „Theater der Dämmerung“, zwei weitere, interessante öffentliche Veranstaltungen. Ab dem 3. Dezember finden die Sprechzeiten des Quartiersmanagements am Borsigplatz in den Räumlichkeiten des Elterncafés an der Oesterholzstraße 59 statt. Zum Auftakt gibt es an diesem Tag Zauberei mit dem „Großen Mumpitz“ sowie Glühpunsch und heiße Waffeln.

adventkalender-boersigplatz2

 „Dieses einzigartige und ideenreiche Format zeigt wunderbar den Zusammenhalt und das Leben am Borsigplatz. Verbunden mit dem Gedanken von Weihnachten ist dies ein wunderschönes Beteiligungsprojekt für Groß und Klein“, unterstreicht Carsten Gröning von der VIVAWEST Wohnen GmbH.

Das Titel-Motiv des Kalenders, eine liebevolle Winterszenerie am Borsigplatz, wurde erneut von Tobias Marx gezeichnet.

Der Adventskalender ist zu den Öffnungszeiten ab sofort an allen drei Standorten des Quartiersmanagements erhältlich. Diese sind:

Nordmarkt: Quartiersbüro, Mallinckrodtstraße 56, 
  Montag bis Donnerstag  9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr,
  sowie freitags von 9:00 – 13:00 Uhr

Borsigplatz: Aktionsbüro, Borsigplatz 1 (bis 20.11.) bzw. Oesterholzstraße 59 (ab 03.12.),
  dienstags 13:00 – 16:00 Uhr, mittwochs 9:00 – 12:00 Uhr

Hafen: Kultursalon Schiller 37, Schillerstraße 37,
  dienstags 13:00 – 16:00 Uhr, mittwochs 9:00 – 12:00 Uhr

Das Projekt „Adventskalender Borsigplatz“ wird finanziert durch die Wohnungsunternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG und VIVAWEST Wohnen GmbH und die Entsorgung Dortmund GmbH.

Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungsprogramms „Soziale Stadt NRW – Dortmund Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.

Kontakt:

Quartiersmanagement Nordstadt
Martin Gansau
Mallinckrodtstraße 56, 44145 Dortmund
Telefon: 02 31/2 22 73 73
E-Mail: info@nordstadt-qm.de
Web: www.nordstadt-qm.de