HERZLICH WILLKOMMEN - BIENVENIDO - HOS GELDINIZ - AHLAN WA SAHLAN - WELCOME - WITAMY - HUAN YING - DOBROSOSLI

 


Aktuell bei uns:

BUNTE VIELFALT

Zum nunmehr sechsten Mal in Folge lädt die Integrationsagentur der Stadtteil-Schule Dortmund e. V. ganz herzlich zur Ausstellung des Projektes BUNTE VIELFALT im Rahmen der Messe „Dortmunder Herbst“ ein:  Dort erwarten Sie Köstlichkeiten aus verschiedensten Ländern, traditionelle Kleidung, spannende Kochshows, bunte Tanzauftritte und vieles mehr. Stolz präsentieren neun Migrantenselbstorganisationen sich, ihre engagierte Vereinsarbeit und ihre Kooperation. Denn genau darum geht es bei diesem Projekt: Die Pflege der eigenen Traditionen und gleichzeitig den gelebten Austausch mit anderen Kulturen: voneinander lernen, miteinander leben, wertfreie Begegnung - Dinge, die das Leben eines jeden sehr bereichern, es eben bunter und vielfältiger machen.

In diesem Jahr haben wir viele Überraschungen auf unserem Bühnenprogramm. Musik, Tanzgruppen, Modeshow, etc wird die begegnungsfläche lebendig halten. Nutzen Sie diese Möglichkeit zum Verweilen, neue Bekanntschaften machen oder ins Dialog einzutretten.


Das Projekt BUNTE VIELFALT ist ein Beispiel für die Interkulturalität Dortmunds und die gelungene Zusammenarbeit verschiedenster Akteure. Beteiligt sind die Stadt Dortmund (MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund), ein privates Unternehmen (die Westfalenhallen Dortmund GmbH), ein sozialer Träger (Stadtteil-Schule Dortmund e.V.) sowie die Migrantenselbstorganisationen Afrika Positive e.V., Bosnische Gemeinde Dortmund e.V., Egikür e.V. – Frauenbildung und Kultur, Iberoamerika-Kreis Dortmund, Tamilische Kultur Dortmund, die Vietnamesische Katholische Gemeinde Dortmund, der alevitische Verein Cukurova sowie der Dersim-Verein Dortmund.

Lassen auch Sie sich bereichern! Vom 30. September bis zum 4. Oktober 2017 finden Sie die Ausstellung BUNTE VIELFALT jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr im Bereich „Küche & Haushalt“ (Halle 6) in den Westfalenhallen Dortmund. Es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei!

 

ONE WORLD FESTIVAL

 


Kunstausstellung "Lauter Menschen, lauter Universen" von Virginia Novarin

Die gebürtige Argentinierin hat in Buenos Aires Kunst studiert und bereits dort, in Chile und Uruguay ausgestellt. 1997 kam sie als freischaffende Künstlerin nach Deutschland. Im Torhaus verwirklicht sie eine Portraitreihe, die einen Einblick in die jeweiligen Universen der Dargestellten gewährt. Sie hat die Idee entwickelt, Menschen zu porträtieren, die sich
mit Dingen umgeben, die Ihnen wichtig sind. Wie weit der Einblick in das jeweilige Leben geht, entscheiden die Beteiligten selbst. Die Künstlerin behält sich lediglich vor, auch ihre Sichtweise
mit einfließen zu lassen. Und so präsentiert die Ausstellung Bilder von Menschen wie Du und Ich, die erahnen lassen, was die Person bewegt. Was sie mitzuteilen bereit ist - und welches ´Echo` bei der Malerin ausgelöst wurde.


Mehr Informationen auf:
www.atelier-inicio.de
www.gemischte-tuete.net

 


Gemischte Tüte: Fotoausstellung "Pachamama, eine Reise zu sich selbst"

Liebe Freunde, wir möchten Euch herzlich zur Gruppe - Fotoausstellung "Pachamama, eine Reise zu sich selbst" einladen. Heute findet die Eröffnung um 19 Uhr im Luther-Zentrum Dortmund statt.
Berenice Becerril, Michael Schulz, Christian Solf, Amke Amalia und Anneli Koch zeigen Impressionen aus Perú und Ecuador. Diese Ausstellung findet im rahmen der Internationale Woche statt. Wir freuen uns auf Euch!


Als Vermittlerin der Ober- und Unterwelt gilt die Pachamama (Quechua: Mutter Erde) in einigen indigenen Völkern der Anden Südamerikas als personifizierte Erdmutter, die als Schöpferin, allen Kreaturen das Leben schenkt und sie nährt.

Dieser naturverbundene Glaube der Inkas ist auch heute noch - trotz sozialisiert und kulturell fest integriertem Katholizismus in Südamerika - deutlich spürbar. So facettenreich die Länder in Form und Farbe sind, so vielfältig, persönlich und individuell sind die Wahrnehmungen dieser Haltung eines jeden Reisenden oder Betrachters.

So werden im Luther-Zentrum unterschiedliche Arbeiten der Eindrücke und Interpretationen von fünf Freunde ausgestellt, die zeitgleich Peru und Ecuador in diesem Frühjahr besucht haben. Amke Kramer, Christian Solf, Michael Schulz, Anneli Koch und Berenice Becerril arbeiten im Kunst- und gestalterischen Bereich und teilen die Liebe zur Fotografie, der Verbindung zum Leben und sich selbst. Tauchen Sie ein in eine abwechslungsreiche Reise unterschiedlicher Wahrnehmungen und Themen zwischen Mensch und Natur.

Die Exponate zeigen Auszüge aus dem Dschungel, den Anden und der Küste Perus und Ecuadors. Die Eröffnung der Veranstaltung wird musikalisch und kulinarisch mit einer lateinamerikanischen Überraschung begleitet.

Diese Ausstellung findet im Rahmen des Projektes Gemischte Tüte der Integrationsagentur der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. Und wird von dem Kulturbüro der Stadt Dortmund gefördert.
Ausstelllungszeitraum:
30.06. – 30.07.2017
Öffnungszeiten:
Dientags von 9-18Uhr, Donnerstags von 9-17Uhr
Freitags von 9-13/14:30-18Uhr
Samstag 08.07 / 15.07 / 22.07 von 10-14Uhr und
am 29.07 von 14-19Uhr
Live-Musik: Riosentí
https://www.youtube.com/watch?v=Y0lrUcQGLXo
Eintritt ist frei.

Verleihung „Engel der Nordstadt 2017“

Am Samstag, 14. Januar, um 17:00 Uhr ins Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50, 44147 Dortmund

Auch in diesem Jahr werden wieder Menschen für ihr soziales Engagement in der Dortmunder Nordstadt ausgezeichnet. Es umfasst beispielsweise die nachbarschaftliche Unterstützung bei praktischen Dingen des Alltags, die Förderung von Kindern und Jugendlichen durch Sport und Bildungsangebote oder Aktivitäten von Menschen, die sich für ein positives Image der Nordstadt einsetzen. Jedes einzelne Engagement ist dabei ein Gewinn für den Stadtteil und seine Bewohnerschaft. Dieses herauszuarbeiten und zu würdigen ist Anliegen der Auszeichnung mit dem „Engel der Nordstadt“.

Die “Lenkungsgruppe Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Nord” hat aus drei Vorschläge ein gewählt.

Das Projekt wurde von Christian Schmitt als Bewohnerprojekt im Quartier Nordmarkt bereits in 2005 entwickelt. Entwurf sowie Herstellung der wertigen Engel-Skulpturen werden von der Firma Julius-Ewald Schmitt GbR gesponsert.